SV Eintracht Lüttchendorf e.V.

Die Lüttchendorfer Eintracht war am Sonntag in Brachstedt zu Gast und kam an diesen Tag nicht richtig ins Spiel.

Paul Stoye hat in der 3. Spielminute bereits die erste Tormöglichkeit für die Eintracht erspielt, doch der Keeper war wach und klärte die Situation. Mit einer schnellen Spielöffnung leitete der Brachstedter Keeper den Konter für seine Mannschaft ein und sofort wurde Brandl auf die Probe gestellt. Mit einer sehenswerten Parade konnte er den Schuss aus 16 Metern Torentfernung klären.

Das Spiel plätscherte größtenteils vor sich hin und Torraumszenen blieben Mangelware.
In der 38. Spielminute streifte eine Flanke von Ochmann, den mitgelaufenen Stoye und lenkte so den Ball, zur Lüttchendorfer Führung, in die Maschen.

Nach dem Seitenwechsel stellten die Hausherren, in der 54. Spielminute mit einen Flachschuss, den Ausgelichstreffer her. Nur 5 Minuten später fälscht Gaseca einen Schuss von Ochmann ab und der Ball landete erneut im Tor der Hausherren. Die Führung währte nicht lange, denn breits in der 64. Spielminute konnten die Brachstedter mit einen erneuten Flachschuss den Ausgleichstreffer erzielen.

Nun sahen die Zuschauer ein völlig offenes Spiel und die Brachstedter drückten auf das Tor der Eintracht. In der 75. Spielminute zeigte der Referee auf den Punkt vor Brandl. Jens Brandl suchte sich die richtige Ecke aus und konnte den Strafstoß parieren und hielt so an einen Punkt für die Eintracht fest.

Eintracht
Brandl - M. Scheibe, Richter, Bukuru, Mauritz, R. Scheibe, Reppe, Ochmann (87. Killian), Neigenfink (72. Kreideweiß), Stoye, Gacesa

 

Back to Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok