SV Eintracht Lüttchendorf e.V.

Am Freitagabend startete die Lüttchendorfer Eintracht gegen die Reserve von Askania Bernburg in die Landesliga Rückrunde. Von Beginn an hatten die Lüttchendorfer mehr vom Spiel, ohne jedoch dabei zählbares zu erreichen. Ab der 20. Spielminute kamen die Gäste besser ins Spiel und das Geschehen auf dem Platz verlagerte sich zwischen den Strafräumen.
In der 43. Spielminute dann der Schock für die Eintracht Fans, als ein Freistoß der Gäste mit dem Kopf in das Tor von Brandl zum 0:1 geköpft wurde.
Doch die Lüttchendorfer Antwort ließ nur 2. Minuten auf sich warten. Eine Flanke erreichte im Strafraum der Gäste Kilian, welcher den Ball mit dem Kopf über den Keeper in die Maschen ob.
Anschließend pfiff der Referee zum 1:1 Pausentee.
Nach dem Seitenwechsel spielte die Eintracht clever weiter und erarbeitete sich mehrere Chancen.
So konnte Kilian in der 58. Spielminute, mit einen fantastischen Schlenzer von der Strafraumgrenze, den Ball zur verdienten Lüttchendorfer Führung im Tor versenken.
In der 63. Spielminute ließen die Gäste der Eintracht zu viel Platz im Strafraum, welche den Ball mehrmals querlegen konnten. Christopher Dillgen fand eine Lücke und drosch den Ball zur 3:1 Führung über die Linie.
Das die Bernburger sich nicht aufgaben, zeigt ein schneller Angriff in 70. Spielminute, als Jens Brandl sich mächtig strecken musste, um den Ball neben das Tor zu lenken. Die darauf folgende Ecke bracht den Gästen nichts ein.
In der 84. Spielminute machte Killian seinen Hattrick perfekt.
Einen satten Schuss konnte der Bernburger Schlussmann erst noch abwehren, bei Killians Nachschuss war dieser dann machtlos und so zappelte der Tor erneut, zum 4:1 Endstand, im Netz der Gäste.

Der Eintracht gelang so ein perfekter Rückrundenauftakt.
Am kommenden Wochenende muss die Eintracht diese Leistung wiederholen, wenn man im Derby gegen Farnstädt Punkte an die B80 entführen möchte.

Eintracht
Brandl – M. Scheibe, Richter, Demant, Bukuru, Mauritz, R. Scheibe, D. Scheibe, Dillgen, Bartolini (77. Reppe), Kilian

 

Back to Top